SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

SV Vogelsang - Blau-Weiß Ziltendorf II 7:1 (5:0)

 

Im letzten Spiel der erfolgreichen Saison 2013/14 in der Kreisklasse gewann Vogelsang jederzeit verdient mit 7:1 gegen Ziltendorf II. Wenn der Tabellenführer gegen den Tabellenletzten spielt, erwarten alle ein sicheres Schützenfest. Doch einige notwendige Umstellungen bei Vogelsang, wo der eine oder andere Stammspieler mal auf der ungewohnten Bank Platz nahm, um anderen Spielpraxis zu geben, welche weniger im Einsatz waren und so lief es im Spiel nicht immer wie gewohnt. Doch innerhalb von 8 Minuten schoss Vogelsang 4 Tore und das Spiel war praktisch gelaufen. Auffälligster Spieler war diesmal nicht wie gewohnt Lars Sonnenburg, sondern Kay Macholl, als dreifacher Torschütze, bei 13 Saisontoren in 7 Spielen hat er damit eine gute Torquote. Daneben zeigten gerade in der ersten Halbzeit noch Christian Lakomski, Tino Schober und Julian Braun eine gute Leistung, selbst TW Kamil Duchnowski konnte sich das eine oder andere mal auszeichnen, er ist nicht nur auf der Linie ein ganz Starker, sondern als Mitspieler und Ballverteiler macht er immer eine gute Figur, in jedem Spiel!

Kam zu Beginn Ziltendorf noch ab und zu aus der eigenen Hälfte heraus und versuchte sich im Konterspiel, schnürte Vogelsang den defensiv eingestellten Gegner später total am Strafraum fest ein, erste Chancen ließen Artur Kupper (6.), Tino Schober (9. + 22.), Kay Macholl (12.) und Julian Braun (13. + 28.) noch liegen, bis Sonnenburg den startenden Macholl mustergültig bediente, dieser einen Schlenker um seinen Gegenspieler machte und den Ball zum hoch verdienten 1:0 ins Tor schoss. (15.) Ziltendorf hatte einen Freistoß, einen Schuss neben das Tor und ein Schrägschuss zu verzeichnen, den TW Duchnowski sicher mit der Faust über das Tor lenkte. Dann Tor auf Tor fast im Minutentakt. Das 2:0 erzielte wieder Macholl, als Sonnenburg einen Freistoß flach vor das Tor zog. (37.) In der 40. passte Tino Schober genau auf den startenden Christian Lakomski und dieser lief bis vor das Tor durch und traf zum 3:0 für Vogelsang. Das 4:0 bereitete Julian Braun vor, als er den Ball Mitspieler  Macholl in den Lauf spielte und dieser einen Hattrick schaffte, zwar keinen lupenreinen, aber drei Tore in einer Halbzeit schießt man auch nicht alle Tage! (42.) Und mit dem Halbzeitpfiff konnte Julian Braun seine gute Leistung mit dem 5:0 krönen, als Sonnenburg ihn schickte und in der 45. min erzielte er seinen insgesamt vierten Treffer in dieser Saison.

In der zweiten HZ verflachte die Partie zusehends, es lief nicht mehr viel zusammen, die Spannung der letzten Wochen war raus, der Sieg praktisch in der Tasche und Ziltendorf stand gut, man kam sogar einige male gefährlich vor das Vogelsänger Tor und erzielte durch Marcus Weihert den 1:5 Anschlusstreffer in der 55. min, als Vogelsang in der Vorwärtsbewegung den Ball zu leicht verlor. Erst in den letzten 20 Minuten zog Vogelsang noch einmal an, erarbeitete sich Chance auf Chance. Vergab Sonnenburg reihenweise gute Einschussmöglichkeiten nach seinen bekannten Solos oder er wurde hart vom Ball getrennt, was nicht immer fair passierte, es war da am Strafraum oft ein Hauen und Stechen von beiden Teams, doch erhöhten am Ende Schober (72.) und der eingewechselte Marcel Förster nach groben TW Fehler (90.) zum 6:1 und 7:1.

Danach noch die Siegerehrung durch den Staffelleiter, Vogelsang bekam den Meisterschaftspokal und Lars Sonnenburg die Torjäger Kanone für die 35 geschossenen Saisontore. Von Bierdusche und Freibier, Aufstiegstrikots, es war alles dabei, bis spät in die Nacht wurde mit Fans und Freunden gefeiert. Danke für die Organisation!!!

 

Vogelsang: Kamil Duchnowski - David Materne - Gero Eichert, Christian Lieb, Tino Schober (SF) - Christian Förster (55. Eric Sattler), Artur Kupper (55. Henning Hämmerling), Christian Lakomski, Lars Sonnenburg - Julian Braun, Kay Macholl (75. Marcel Förster)

 

Torfolge: 1:0 + 2:0 Kay Macholl (15. + 37. min), 3:0 Christian Lakomski (40.), 4:0 Kay Macholl (42.), 5:0 Julian Braun (45.), 5:1 Marcus Weihert (55.), 6:1 Tino Schober (72.), 7:1 Marcel Förster (90.)

 

Schiedsrichter: Christopher Dzewior (Ehst.)       

 

Zuschauer: 113        

 

Thomas Dotzek, Trainer Vogelsang

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952