SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

 

SG Tiefbau Frankfurt/O. – SV Vogelsang 1:7 (1:1)

 

Mit diesem Sieg spielt Vogelsang in der  nächsten Saison in der Kreisliga!!! Bei noch 5 Spielen hat Vogelsang auf den Tabellendritten 17 Punkte Vorsprung und kann nicht mehr eingeholt werden! Gratulation an diese junge Mannschaft, welche sich erst in der vorigen Saison neu gebildet hat.

Dieser am Ende deutlicher Sieg war zu Beginn nicht zu erwarten. Auf zu hohem Rasen kam der Gastgeber besser ins Spiel, drückte auf die neu umgestellte Vogelsänger Mannschaft und hatte mit drei Torschüssen mehr vom Spiel. Vogelsang brauchte etwas Zeit, hier in die Partie zu kommen. In der 15. min zog der Kapitän einen Fernschuss an die Torlatte und diesen zurückspringenden Ball zog Angreifer Denny Schrader aus 2 m neben das Tor. In der 19. min ein guter Angriff von Frankfurt, doch TW Kamil Duchnowski parierte mit starker Parade. Dann in der 20. min ein Schubsen an Henning Hämmerling im Strafraum, was der Schiri mit Foulstrafstoß ahndete. Lars Sonnenburg verwandelte in der 21. min zur 1:0 Führung für Vogelsang. Dann zwei Chancen vom erfahrenen Christian Lakomski, doch ein Freistoß (30.) und ein Solo (36.) nutzte er nicht und so kam in der 45. min bei eigenem Eckball ein Konter von Tiefbau und es stand nicht unverdient 1:1 zur HZ Pause.

Auch in der zweiten HZ verteiltes Spiel. Artur Kupper scheitert in der 46. min und Kobilinski in der 52. min. in der 53. min war Tiefbau an der Führung dicht dran, doch ein Schuss ging an der Pfosten. Sonnenburg, Hämmerling und Schrader scheitern in der 54. Minute. Durch die Einwechslung von Kay Metzger in den Angriff plötzlich ein ganz anderes Spiel. (55.) Scheiterte Sonnenburg in der 56. min noch mit einem Freistoß, traf er nach einem Foul an sich selbst zum 2:1 für Vogelsang. (60.) Die Kräfte schwanden bei Tiefbau und Vogelsang spielte jetzt wie aus einem Guss. Als Manuel Pintsch auf Kupper flankte, verzog dieser in der 65. min. In der 68. min dann die Entscheidung, als ein langer Abschlag von TW Kamil bei Sonnenburg landete und dieser zum 3:1 traf. In der 78. min traf Kupper zum 4:1 und als Metzger auf Hämmerling flankte, (81.) köpfte dieser den Ball im Fallen ins Tor, ein guter Angriff! Sonnenburg legte auf Hämmerling in der 82. min ab und es stand 6:1. Der eingewechselte Julian Braun zog in der 86. min mit dem Ball am Fuß in den Strafraum und traf zum 7:1 Endstand. Was zum Anfang nach schwerer Arbeit aussah, war am Ende purer Spaß und Freude bei Vogelsang. Tiefbau hielt lange gut mit und kam am Ende etwas zu hoch unter die Räder.

 

Vogelsang: Kamil Duchnowski – David Materne – Christian Lieb, Gero Eichert – Christian Lakomski, Daniel Kobilinski (SF), Manuel Pintsch (72. Robert Schulz), Henning Hämmerling – Lars Sonnenburg, Artur Kupper (82. Julian Braun), Denny Schrader (57. Kay Metzger)

 

Torfolge: 0:1 Lars Sonnenburg (21. min - Foulstrafstoß), 1:1 Andy Bredow (45.), 1:2 + 1:3 Lars Sonnenburg (60. min – Foulstrafstoß + 68. min), 1:4 Artur Kupper (78.), 1:5 + 1:6 Henning Hämmerling (81. + 82.), 1:7 Julian Braun (86.)

 

Schiedsrichter: Steve Strey

 

Zuschauer: 23

 

Thomas Dotzek, Uwe Schmidt, Heiko Dorn, Vogelsang

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952