SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

SV Wellmitz – SV Vogelsang 3:2 (0:0)

 

Zu einem weiteren Test traf Vogelsang in Wellmitz auf einen hoch motivierten Gegner, der nicht nur den Heimvorteil, sondern auch den Platz und Schiedsrichter als klaren Vorteil auf seiner Seite hatte. Damit wird und muss man leben, eine Verletzung von Robert Koßurok noch in der ersten Halbzeit, das fehlen von Kondition und Kraft bei einigen Vogelsänger Spielern, eine leicht veränderte Taktik und einige Spieler auf neuen Positionen zu probieren, damit tat sich Vogelsang schwerer als gedacht. Einige Spieler kamen fast gar nicht zum Zuge, waren Ausfälle und so spielte ein sich weit zurückziehender Gastgeber, welcher dabei auf die reichlichen Abspielfehler nur wartete, dann über die schnellen Benjamin Galle und Kay Kimmritz gute Konter, wo beide beim Torabschluss noch zu harmlos agierten, auch der schussstarke Tommy Krüger versagte frei durchgelaufen und scheiterte gleich zweimal am gut mitspielenden Schlussmann Kamil Duchnowski. Vogelsang hatte auch Torchancen, doch weder Sonnenburg, noch Pintsch oder Kupper konnten welche nutzen oder Schiedsrichter Martin Presch (Leo) pfiff schon Abseits, da war noch gar kein Angreifer losgelaufen!

So kamen die Tore erst in der zweiten HZ, als durch die Verletzung von Koßurok, dem Auswechseln von Kobilinski (Nachtschicht) die Fehler im Spielaufbau bestraft wurden. Das 1:0 war aus abseitsverdächtiger Position erzielt, dem 2:0 ging ein Stellungsfehler voraus und der 1:2 Anschlusstreffer, war eine feine Einzelleistung von Denny Schrader, welcher sich über die rechte Seite in den Strafraum durchsetzte und aus spitzem Winkel traf. Jetzt drückte Vogelsang auf den Ausgleich, doch ein schöner Konter wurde schnell und direkt vorgetragen und die weit aufgerückte Vogelsänger Abwehr konnte nicht entscheidend eingreifen und das 3:1 fiel folgerichtig. Die Vogelsänger Mannschaft haderte zu oft mit dem unebenen Platz, die hohe Bälle waren schwer zu kontrollieren und auch über die Weise, wie der Schiri doch merkwürdige Entscheidungen traf, dabei kontrollierte man das Geschehen auf dem Platz, doch Sonnenburg ließ mehrfach frei durchgelaufen beste Chancen liegen, auch Pintsch und Schrader, selbst der ab und an aufgerückte Anders konnten seine Schüsse nicht im Tor unterbringen. Erst Wernicke traf zum 2:3 Anschluss in der 77. min und das letzte Anrennen von Vogelsang begann, doch weder Sonnenburg, noch Hämmerling oder Pintsch trafen! Wellmitz blieb ebenfalls stets bis zum Abpfiff gefährlich.

Eine gerechte Niederlage von Vogelsang zur rechten Zeit, wo man die Schwächen klar sah, man trat zu überheblich auf, konnte sich zu selten in den offensiven Zweikämpfen durchsetzten, zu viele Fehler im Spielaufbau und das Auslassen von klarsten Torchancen, doch dafür sind Testspiele da, der Aufsteiger wird weiter hart arbeiten müssen, viele Dinge sind in der Vorbereitung noch gar nicht trainiert worden, es geht weiter, man hat noch drei Wochen bis zum Punktspielstart, das Pokalspiel am 16.08. um 11:00 Uhr in Markendorf wird ein weiters Testspiel sein, wichtig ist der 23.08. zu Hause gegen Groß Lindow! Beste Spieler auf dem Platz waren Kay Kimmritz und Nick Schulz bei Wellmitz, bei Vogelsang neben Kamil Duchnowski noch Eric Wernicke, Veit Anders auch der erst 16 jährige Max Schulz.

 

Wellmitz: Maik Bursch – Sebastian Bärow – Kenny Fuhrmann, Richert Schwan, Marcel Fuhrmann, David Lehmann, Patrick Schliebe, Nick Schulz, Benjamin Galle (SF), Kay Kimmritz, Stefan Haarbach, Tommy Krüger, Angelo Knorr, Karsten Neumann

 

Vogelsang: Kamil Duchnowski – Robert Koßurok (42. Robert Schulz) – Daniel Kobilinski (46. Denny Schrader), Tino Schober (SF), Veit Anders – Eric Wernicke, Lars Sonnenburg, Henning Hämmerling (36. Max Schulz), David Materne (70. René Werner) – Manuel Pintsch (77. David Liebscher), Artur Kupper (55. Mohamed K.)

 

Torfolge: 1:0 Haarbach (47.), 2:0 Kimmritz (62.), 2:1 Schrader (70.) 3:1 N. Schulz (73.),

                 3:2 Wernicke (80.)

 

Schiedsrichter: Martin Presch (Wellmitz)

 

Zuschauer: 60

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952