SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

SV Vogelsang - SG Eintracht Ahrensdorf 4:0 (3:0)

 

 

Vogelsang gewinnt mit 4:0 gegen Eintracht Ahrensdorf ein Testspiel, welches uns im Rhythmus lassen sollte, da wir sonst Spielfrei hatten. Das nutzen somit einige Nachwuchsspieler und Spieler aus der zweiten Reihe, welche wegen Verletzung oder Arbeit nicht immer im Spielbetrieb sind. Andere, welche Schicht hatten, verletzt sind oder privat verhindert, wie Eichert, Kobilinski, TW Duchnowski, Braun, Hämmerling, Kruschke, Knut Lehmann, Lieb, Materne, Neumann, Schober, R. Werner und Schrader fehlten somit den Trainern! Doch Spieler wie TW Sorge, Sattler, Mende, Liebscher, Schmidl, Metzger, Max Schulz, Robert Schulz oder Christian Förster konnten so reichlich Spielpraxis sammeln.

Vogelsang übernahm sofort die Initiative auf dem Platz, drückte die noch verschlafen wirkenden Gäste in deren Spielhälfte fest und erarbeitete sich einige gute Chancen. Als Lars Sonnenburg zu einem Sololauf durch gleich fünf Gegenspieler startete, passte er den Ball perfekt zu Marcel Förster, welcher schon in der 7. Spielminute zum 1:0 traf. Beim 2:0 flankte Sonnenburg den Ball von rechts in den Strafraum und Artur Kupper zog den Ball Vollspann an den linken Innenpfosten ins Tor. (11. min)

Ab der 20. Minute kam Ahrensdorf besser in die Partie, sie spielten sich einige Male gefährlich bis an die Strafraumgrenze, doch ein stark kämpfender Robert Schulz hatte immer noch ein Fuß dazwischen oder die Bälle gingen deutlich am Tor vorbei. Vogelsang versuchte sich im Konterspiel, von Sonnenburg, Christian Lakomski und Max Schulz wurden einige gute Angriffe vorgetragen, doch weder Christian Förster, noch Manuel Pintsch brachten von der Außenbahn verwertbare Bälle in das Angriffszentrum. So straffte sich Vogelsang erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit und Sonnenburg marschierte in der 43. min durch die Abwehr von Ahrensdorf und passte mustergültig den Ball auf den freistehenden Kupper, welcher den Ball aus 3m nur über die Linie drücken musste.

In der zweiten Halbzeit versuchte Ahrensdorf mit einer etwas härteren Gangart, mehr vom Spiel zu bekommen, sie starteten gute Angriffe, doch der entscheidende Querpass auf den freien Mitspieler fehlte und so vereitelte TW Sorge diese Chancen oder der Ball ging daneben. Über Kay Metzger kamen einige gefährliche Bälle von Vogelsang in den Strafraum von Ahrensdorf, doch sie wurden zur Ecke geklärt. Die Eckbälle, sonst immer gute Tormöglichkeiten, wurden genau wie Freistöße diesmal nicht genutzt, genau wie Max Schulz, der allein durchlief, doch statt den Ball ins Tor zu schießen, legte er auf dem im Abseits laufenden Marcel Förster ab. (72.) Weiter gute Chancen ließen Sonnenburg (76.) und Manuel Pintsch liegen, welcher allein vor dem Tor den Ball aus 14m rechts vorbei schoss. (88.) So war es Christian Förster, welcher einen Freistoß von Sonnenburg zum 4:0 nutzte. (84.) Die ebenfalls ersatzgeschwächten Ahrensdorfer waren nur ein Sparringspartner, trotzdem danke!

 

 

Vogelsang: Philipp Sorge - Christian Lakomski - Eric Sattler (30. Willi Mende ab 46. David Liebscher), Philipp Schmidl (40. Kay Metzger) Robert Schulz - Manuel Pintsch, Max Schulz, Lars Sonnenburg, Christian Förster - Artur Kupper, Marcel Förster (82. Willi Mende)

 

Torfolge: 1:0 Marcel Förster (7. min), 2:0 + 3:0 Artur Kupper (11. + 43.), 4:0 Christian Förster (84.)

 

Zuschauer: 40

 

Schiedsrichter: Thomas Dotzek (Ehst.)                                   

 

Trainer Vogelsang  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952