SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

SV Vogelsang - SV Wellmitz 1:1 (0:1)

 

Die Voraussetzungen beider Mannschaften vor dem Spiel lagen deutlich auseinander. Wollte Wellmitz mit drei Punkten an der Tabellenspitze dranbleiben, muss Vogelsang aufpassen, den Abstand zum Tabellenende wenigstens zu halten. Beide Teams konnten fast in Bestbesetzung antreten, fehlten bei Wellmitz die angeschlagenen Blair und TW Bursch, waren bei Vogelsang zu den langzeitverletzten noch kurzfristig TW Klingbeil verletzt ausgefallen. Doch beide Vertreter im Tor hielten über 90 Minuten ihre Mannschaften im Spiel. Fiel TW Below bei Vogelsang durch sicheres Stellungsspiel auf, kam TW Schöppe bei Wellmitz bei springenden oder hohen Bällen mächtig ins schwitzen, mal lenkte er einen Ball gerade so über die Torlatte, mal half auch die Latte selber und verhinderte so einen Sieg für Vogelsang!

Wellmitz begann abwartend, überließ Vogelsang die Initiative auf dem Platz. Die agilen Schober und Anders nutzen dies zu Vorstößen über die Außenbahn, doch die tief stehende Abwehr von Wellmitz stand in den ersten Minuten vor dem eigenen Strafraum recht sicher. In der 7. min schoss Kupper nach einer Kombination straff ab, TW Schöppe klärte zur Ecke. Kupper, Sonnenburg und Schrader kamen mit Dribblings in den Strafraum nicht zum Abschluss und Wellmitz tat sich beim eigenen Spielaufbau schwer, meist wurden die hohen Bälle von der sicheren Abwehr um Libero Koßurok abgefangen. Woytal schoss nach einen Freistoß von Anders den Ball über das Tor (29.) und Schrader erlief sich einen weiten Ball, hob den Ball über einen Verteidiger und dem TW und zog den Ball aus 14 m ab, doch auf der Linie wurde das fast sichere 1:0 noch verhindert. In der 36. min traf Sonnenburg nach einem Solo nur neben das Tor, doch als Schober im Strafraum gleich drei Gegenspieler vernaschte, sein Schuss noch abgeblockt werden konnte, muss Sonnenburg im Nachschuss aus 12 m das leere Tor treffen, doch er zog rechts vorbei. Der anschließende Abstoß landete bei Kapitän Tommy Krüger, welcher im Mittelfeld nicht entscheidend gestört wurde und mit dem ersten ernsthaften Vorstoß das überraschende 1:0 für Wellmitz erzielte. Doch Vogelsang ließ sich nicht schocken, im nächsten Angriff für Vogelsang lief Anders in den Strafraum und wurde für alle sichtbar von Felix Mahlow gefoult, doch Schiri Rickmann zeigte auf weiterspielen. ein kurzes Wortgefecht beider Spieler und Anders ließ sich zu einer Unsportlichkeit hinreißen, die der Schiri mit Rot ahndete. (42.) So war das Spiel plötzlich völlig auf den Kopf gestellt, die bis dahin bessere Mannschaft lag zur HZ mit 0:1 hinten und musste in Unterzahl weiter spielen. Doch die Moral bei Vogelsang stimmte, vergab Wellmitz in der 49. und 54. m beste Einschussmöglichkeiten, ging Vogelsang großes Risiko, spielte in der Abwehr Mann gegen Mann, wo Gero Eichert den Torschützenbesten von Wellmitz, Kai Kimmritz, mit einer starken Leistung völlig aus dem Spiel nahm. In den letzten 25 Minuten Dauerdruck von Vogelsang. Eichert schlug einen Freistoß weit in den Strafraum und Kapitän Koßurok köpfte den Ball an die Torlatte. Das 1:1 durch Schrader bereitete Sonnenburg mit einem Eckball vor. (66.) Der eingewechselte René Werner zog in der 73. min ab, doch er rutschte beim Schuss weg, kein Problem für TW Schöppe. Einen Freistoß von Woytal lenkte TW Schöppe an die Latte (79.) und in der 83. min zog er einen Schuss knapp über das Tor. Als Woytal in einem Zweikampf mit Kimmritz geriet, trat dieser nach und so wurde er kurz vor Spielende zum vorzeitigen Duschen geschickt. Vogelsang spielte weiter voll auf Angriff. Ein straffer Schuss von Werner wurde mit dem Fuß abgelockt. (87.) In der 89. min schlenzte Woytal einen Ball in den Dreiangel, doch TW Schöppe konnte klären. Sonnenburg schoss verdeckt aus 18m, doch wieder lenkte TW Schöppe den Ball zu Ecke.

 

Vogelsang: Steven Below - Robert Koßurok (SF) - David Materne (56. Julian Braun), Gero Eichert, Christian Lakomski - Joroslaw Woytal, Tino Schober, Veit Anders, Lars Sonnenburg - Denny Schrader, Artur Kupper (74. René Werner)

 

Wellmitz: Niclas Schöppe - Richard Schwan - Sebastian Bärow, Kenny Fuhrmann, Karsten Neumann - Felix Mahlow (76. Marcel Kramm), Lorenz Kauhs, Tommy Krüger (SF - 56. Ronny Galke), Nick Schulz, Stephan Haarbach (85. Marcel Fuhrmann) - Kai Kimmritz

 

Torfolge: 0:1 Tommy Krüger (41. min), 1:1 Denny Schrader (66. min)

 

Schiedsrichter: Michel Rickmann (Ff.)

 

Zuschauer: 60

 

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Veit Anders (42. min ) und Kai Kimmritz (84. min), beide wegen Unsportlichkeit)

 

Thomas Dotzek, Trainer Vogelsang

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952