SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Saisonrückblick SV Vogelsang Saison 2014/15                                                                                                                   Als Tabellen 13. blieb der Aufsteiger Vogelsang in der Kreisliga deutlich unter seinen Möglichkeiten. So schwankend wie die Trainingsbeteiligung, waren die Teilnahme an den Spielen und auch die Leistung der Mannschaft auf dem Platz. Verstärkte sich Vogelsang zu Beginn der Saison mit Spielern wie Joroslaw Woytal, Eric Wernicke, Veit Anders und Robert Koßurok, fielen andere Spieler die komplette Saison aus, wie Knut Lehmann, Alex Frühauf, andere waren nur wenige Spiele im Einsatz! Zum Beispiel Daniel Kobilinski und Kay Macholl. Durch Verletzungen, Erkrankungen und Vaterfreuden fehlten über viele Wochen Spieler wie Steven Below, (Knie) Marcel Förster, (Reizung Kreuzband) Adrian Klingbeil, (Knie, Leiste) David Liebscher, (Krank, Feuerwehr) Manuel Pintsch, (Schichten, Vater) Eric Sattler, (Unfall) Felix Schapke, (Bänderriss Sprunggelenk), Kapitän Robert Koßurok, (Schicht, krank, Muskelbündelriss) Philipp Sorge (Arbeit, Vater) und Robert Schulz! (Monate lange Erkrankung) Spieler wie Hämmerling (Möbiskruge) und Duchnowski (EFC Stahl) verließen in der Winterpause den Verein. So mussten die Trainer jedes Mal ein anderes Team an den Start schicken und einige unglückliche Spiele zerrten an den Nerven, gerade in der Rückrunde, wo es nur sehr schlecht lief. Gegen Markendorf führte man schon mit 2:0, war wegen einer Roten Karte in Überzahl, doch am Ende hieß es nur 2:2. In Pinnow führte man ebenfalls mit 1:0 und war das deutlich bessere Team und beim anschließenden 1:1 verloren wir wieder zwei Punkte! Gegen Dynamo Ehst. II das gleiche Bild, Vogelsang überlegen, am Ende nur 2:2. Bei Union Frankfurt II machte Vogelsang das gesamte Spiel, hatte reichliche Torchancen, doch am Ende verlor man alle drei Punkte sehr unglücklich (0:1)!  Die absolut besten Spiele zeigte man gegen Fünfeichen, als man mit 5:2 gewann, genau wie gegen Groß Muckrow/Friedland (3:0) und die beiden Heimspiele gegen Möbiskruge und Groß Lindow, wo man schon verlorene Spiele zum 4:4 noch umdrehte! Im letzten Spiel der Hinrunde gewann man hoch mit 9:4 in Podelzig. Doch schon der Start in die Rückrunde war beim 2:2 gegen den Tabellenletzten Polizei Ff. wieder ein Reinfall, man lag sogar mit 0:2 zurück! So gelang zwischendurch auch ein Sieg beim 4:2 gegen Pinnow, doch bei einem „Dreier“ blieb es bis zum letzten Punktspiel, wo ein 4:1 wieder gegen Podelzig gelang. Dazwischen gab es in 8 Spielen nur gegen Wellmitz einen einzigen Punkt, dabei verschenkte man auch gegen diesen Gegner wieder zwei so wichtige Punkte! Das Fazit dieser Saison, als Aufsteiger, wegen der vielen fehlenden Spieler mussten immer wieder Spieler aus der zweiten Reihe diese Lücken schließen und auch einige Leistungsträger kamen nicht immer so in den Tritt, wie es die Trainer um Thomas Dotzek und Uwe Schmidt gern gesehen hätten und somit war an einen einstelligen Tabellenplatz nicht zu denken, man musste sogar aufpassen, nicht in den Abstiegsstrudel hinein zu geraten! Dabei wurde in den letzten Jahren viel in Vogelsang für den Fußball getan, ob eine neue Heizung, eine automatische Beregnungsanlage oder ein neuer Container für die Trainingsmittel, ob der alte Container für die Mannschaft zum gemütlichen zusammen sitzen ausgebaut wird oder ein Großfeldtor, genau wie neue Trainingsbälle angeschafft wurden! Vieles nehmen die Spieler als selbstverständlich hin, doch ohne die vielen helfenden Hände, ob Gemeinde oder Familie Lohmann, ob Ordnungsdienst oder Präsidium, ob Schiedsrichter oder Trainer, Sponsoren und Fußballverrückte wie Heiko Dorn, nur wenn alle zusammen arbeiten, wird es was für die Zukunft mit dem Fußball hier in Vogelsang. Mit Lars Sonnenburg verlässt uns in wichtiger Spieler, David Materne und Julian Braun haben ebenfalls gekündigt, wollen kürzer treten! Diese Lücken werden andere Spieler ausfüllen. Mit Max Schulz und Phillip Schmidl rücken die noch beiden 17 Jahre alten Spieler nach, andere haben sich  schon in Vogelsang vorgestellt, mit noch anderen wurde gesprochen und man wird sehen, ob sie uns verstärken können! Mit Kay Macholl und Daniel Kobilinski werden die lange ausgefallenen Leistungsträger ins Team zurück kehren!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952