SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Erster Sieg zu Hause in dieser Saison

 

SV Vogelsang - Polizeisportverein Frankfurt/O.  3:0 (1:0)

 

Endlich gab es die ersten drei hoch verdienten Punkte für den SV Vogelsang an diesem Wochenende. Der PSV Frankfurt/O. kam ersatzgeschwächt angereist, gleich 7 Stammspieler mussten ersetzt werden und so war die Taktik klar, nur hinten reinstellen und das Tor verteidigen. Das ging lange gut, auch wenn der ansonsten souverän pfeifende Schiedsrichter Brehsan in der 3. Spielminute ein klares Handspiel für ihn verdeckt nicht sehen konnte. So kam er doch über die 90 Minuten ohne jegliche Karten aus. Vogelsang ließ den Ball gut laufen, über die Abwehr wurden schnelle Angriffe gestartet, wo von der Außenbahn schnell der Erfolg gesucht wurde. Tino Schober war da sehr aktiv, doch fehlte immer der entscheidende Pass vor das Tor vom PSV. So versuchte sich Kapitän Woytal mit Fernschüssen, welche aber das Tor verfehlten. Angreifer Schrader nahm einen Ball im Strafraum direkt und ein Spieler vom PSV konnte ihn auf der Torlinie für seinen TW klären. (18. min) Max Schulz köpfte nach einer Schober-Flanke knapp über das Tor, (21.) und ein Kopfball von Koßurok ging neben das Tor und der nachsetzende Stürmer Kupper verzog den Ball an der Torauslinie. (25.) Bei dem einen oder anderen Konterversuch kam der PSV durchaus bis vor dem Strafraum, doch wirkliche Gefahr für das Tor von Vogelsang bestand nicht. In den letzten Minuten der ersten HZ erhöhte Vogelsang den Druck noch einmal und das 1:0, durch Woytal vorbereitet, erzielte der offensiv aufgestellte Felix Schapke. (41.)

In der 2. HZ das gleiche Spiel, viele Chancen z. B. durch Schrader, Kupper, Woytal und Schulz blieben liegen. So erzielte das 2:0 der aufgerückte Verteidiger Gero Eichert nach Flanke von Schapke (59.) und dem 3:0 ging die Vorarbeit von Kobilinski über Schulz voraus, welche Woytal mit einem trockenen Schuss abschloss.

Bester Spieler auf dem Platz war Daniel Kobilinski, welcher an vielen guten Spielzügen beteiligt war und welcher auch vor der Abwehr viel abräumte. Er war in Fünfeichen in der zweiten HZ schon positiv aufgefallen, er ist auf dem Platz im zentralen Mittelfeld zur Zeit der Dreh und Angelpunkt bei Vogelsang.

 

Vogelsang: Steven Below - Robert Koßurok - Dennis Franke, Gero Eichert - Daniel Kobilinski, Max Schulz, Tino Schober, (69. René Werner) Joroslaw Woytal, (SF) Feix Schapke - Denny Schrader, (86. Christian Förster) Artur Kupper (82. Philipp Schmiedl)

 

Torfolge: 1:0 Felix Schapke (41.), 2:0 Gero Eichert (59.), 3:0 Joroslaw Woytal (78.)

 

Schiedsrichter: Dieter Brehsan (Ehst.)

 

Zuschauer: 61

 

Thomas Dotzek, Trainer Vogelsang

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952