SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

SpG Groß Muckrow/Friedland - SV Vogelsang 2:3 (0:1)

 

Ein schweres Sonntags- Auswärtsspiel stand in Groß Muckrow an. Ob der tiefe Platz, der sehr böige Wind oder die zweikampfstarke Heimmannschaft, jeder hatte im Spiel so seine Probleme und wenn es die Motivation war, gegen diesen Gegner alles zu geben, welcher mit nur 4 Punkten in der Tabelle deutlich hinter uns steht. Deshalb die warnende Worte des Trainers vor dem Spiel, hier muss der Kampf angenommen werden!

Vogelsang startete mit deutlich mehr Ballbesitz, kam ab und an gefährlich vor das gegnerische Tor, doch sah alles mehr nach Stückwerk aus, als nach einem ordentlichen Spielaufbau. Als unser Neuzugang Joey Nakoinz von außen den Ball in den Strafraum passte, kam Max Schulz frei zum Abschluss, doch der TW warf sich vor den Ball und der nachsetzende Denny Schrader konnte auch den Abschluss nicht verwerten. (11.) In der 14. Minute zog Felix Schapke straff aus der zweiten Reihe ab, doch sein Schuss wurde noch abgeblockt. In der 18. min ein Schuss von Christian Lakomski, doch den guten Schuss hielt der TW. In der 27. min setzte sich Damian Malicz gegen zwei Mann durch, den vom TW prallenden Ball setzte Schulz nach, doch der TW hielt. In der 37. min zog Schulz, der am Freitag 18 Jahre alt geworden war, einen straffen Schuss ab, doch noch immer kein Tor. Dann in der 38. Minute die hoch verdiente 1:0 Führung für Vogelsang, als sich Schrader eins zu eins geschickt durchsetzte und er platziert den Ball im Tor versenkte. In der 41. min nach einem Foul an Malicz schoss Woytal einen Freistoß knapp über das Tor. Es gab in der ersten HZ keine Chance für Groß Muckrow, weil alles deutlich vor dem Strafraum von der umsichtigen Abwehr geklärt wurde!

In der zweiten HZ weitere gute Chancen für Vogelsang. Schrader, (51.) Nakoinz (56.) Lakomski (61.) Schulz (65.) vergaben, meist nach Freistöße oder Ecken vom Kapitän Woytal. Muckrow kam erst in der 52. Minute gefährlich in den Strafraum, wo gleich zwei Spieler durch liefen, beide standen aber deutlich im Abseits und TW Werner konnte halten. Als Woytal das 2:0 aus einem Freistoß gut 30m vor dem Tor gelang, profitierte er von einem TW- Fehler. (68.) Jetzt spielte Vogelsang Groß Muckrow/Friedland förmlich an die Wand, kam zu vielen Chancen. Malicz vergab in der 69. mit dem Kopf, doch als Schulz den Ball quer in den Strafraum zu Felix Schapke legte, traf dieser zum 3:0. Wieder vergab Malicz von Schrader bedient in der 75. und in der 76. min nach Flanke von Woytal. Dann der 1:3 Anschlusstreffer, als Vogelsang den Ball nicht klären konnte! (77.) Doch Schulz lief in der 79. Minute frei durch und rutschte bei einer Finte weg, konnte so den Ball nicht im Tor unter bringen. Als Vogelsang dann etwas zurück gezogen einige Zweikämpfe im Mittelfeld verlor, drückte Muckrow plötzlich und ein Freistoß wollte in der 87. min Libero Kobilinski klären und dieser landete im Tor von Vogelsang. Muckrow warf alles nach Vorn, doch Vogelsang konnte ohne Schaden die wichtigen drei Punkte mit nach Hause nehmen und nächsten Sa. im letzten Spiel der Hinrunde (Nachhol-Spiel) kommt Markendorf II nach Vogelsang und da wollen wir uns mit den 14 Punkten in den letzten 7 Spielen diese Serie nicht kaputt machen lassen!

 

Vogelsang: René Werner - Daniel Kobilinski - Dennis Franke, Gero Eichert, Christian Lakomski - Max Schulz, (89. Phillip Schmidl) Felix Schapke, Damian Malicz, Joroslaw Woytal (SF) - Denny Schrader, (82. Julian Braun) Joey Nakoinz (77. Artur Kupper)

 

Muckrow: Benjamin Gottschall - Tim Weinhold, Ricardo Schulz, Ronald Lehmann (SF), Christian König, Maik Lehniger, Thomas Lehmann, Enrico Lehmann, (86. Kevin Schönfeld) Christopher Franke, (70. Christian Scharnow) Christian Mauche, k. A. (70. Daniel Noack)

 

Torfolge: 0:1 Denny Schrader, (38.) 0:2 Joroslaw Woytal (68.) 0:3 Felix Schapke (74.) 1:3 Christian Mauche (77.) 2:3 Daniel Kobilinski (87. - Eigentor)

 

Schiedsrichter: Jan Dewald (Ziltendorf)

 

Zuschauer: 46

 

Thomas Dotzek, Trainer Vogelsang

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952