SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

SV Vogelsang – FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 2:2 (1:1)

 

Die ersten 15 Minuten war Dynamo Tonangebend auf dem Platz, Vogelsang kam nicht ins Spiel und Dynamo, spritziger, ging sofort aggressiv auf den Ballführenden Spieler und erarbeitete sich Tormöglichkeiten, die jedoch wenig für Gefahr sorgten. In der 16. min nach einem Eckball kam der Vogelsänger Braun mit dem Kopf im Strafraum vor dem Keeper an den Ball, doch TW Gypser parierte reaktionsschnell. Als in der 18. min Hämmerling bei einem Freistoß startete, stand er knapp im Abseits. In der 21. min dribbelte sich Braun von der Mittellinie bis in den Strafraum, doch der Ball wurde zur Ecke geklärt. Woytal brachte diesen Eckball genau auf den einlaufenden Wernicke und dieser traf mit dem Kopf zum 1:0. (22.)

Jetzt hatte Vogelsang etwas mehr vom Spiel, doch als in der 35. min Vogelsang nach einem Freistoß den Ball beim Abschlussversuch vertändelte, konterte Dynamo Ehst. bis in den Strafraum und beim Klärungsversuch von Koßurok zeigte der nicht immer sichere Schiedsrichter Friedrich aus Frankfurt/O. zur Überraschung auf den Punkt. Brunzel verwandelte zum 1:1, wo TW Duchnowski mit der Hand noch am Ball war. In der 40. min noch mal die Chance durch einen Freistoß, doch TW Gypser parierte und im Nachschuss schoss Woytal knapp neben das Tor. Die größte Chance dann in der 44. min, als Wernicke allein durchlief, doch TW Gypser in dieser Eins gegen Eins Situation die Nerven behielt und es statt 2:1 mit dem 1:1 in die HZ Pause ging.

In der zweiten HZ kam wiederum Dynamo Ehst. besser aus der Kabine und als Woytal gegen gleich zwei Gegenspieler unsanft den Ball verlor, ließ der Schiri weiterspielen und der Konter wurde zum 2:1 für Dynamo durch Rudolph abgeschlossen.

Als Vogelsang nach einem Freistoß das vermeintliche 2:2 erzielte, Schober kam 3 m vor dem Tor frei zum Abschluss, entschied unter großem Protest Schiedsrichter Friedrich auf TW Behinderung, weil nach dem Schuss Schober mit TW Gypser ins Tor fiel. Eine klare Fehlentscheidung aus Sicht von Vogelsang. (56. min)

Doch Vogelsang drückte vehement auf den Ausgleich, man spielte nicht gut, viele Fehlpässe schon in der Abwehr brachten Vogelsang immer wieder in die Gefahr, das Dynamo das 3:1 erzielen konnte, doch man merkte wenigstens den Willen beim Gastgeber und in der 71. Minute gelang durch einen Freistoß der verdiente Ausgleich. Auch als sich Wernicke zu einer Unsportlichkeit hinreißen ließ und statt glatt Rot nur mit Gelb-Rot aber völlig verdient vom Platz musste, als er Geller im Zweikampf unkontrolliert in die Beine trat, drückte Vogelsang auf das 3:2, doch entweder TW Gypser hielt die Schüsse oder selbst beste Einschussmöglichkeiten im Strafraum konnten nicht im Tor untergebracht werden, es war immer noch ein Bein der Abwehr dazwischen. Am Ende zwei Punkte verschenkt, doch nach drei Niederlagen am Stück war selbst dieser Punktgewinn ein Schritt in die richtige Richtung!

 

Vogelsang: Kamil Duchnowski – Robert Koßurok (SF) – David Materne, Gero Eichert, Christian Lakomski – Tino Schober, Joroslaw Woytal, Henning Hämmerling (78. David Liebscher), Julian Braun – Eric Wernicke, k. A.

 

Dynamo: Benjamin Gypser – Christoph Wienicke, Patrick Geller, Boris Lichtner, Peter Mahlig (SF), Patrick Hestermann, Kevin Klose, (62. Dmitrij Altengof) Martin Brunzel, Jeremy Rudolph, (68. Paul Müller) Patrick Meyer, Robert Paschke (46. Abdelkarim Tariq)

 

Torfolge: 1:0 Eric Wernicke (22.), 1:1 Martin Brunzel (37. - Strafstoß), 1:2 Jeremy Rudolph (49.), 2:2 k. A. (71.)

 

Schiedsrichter: Jürgen Friedrich (Ff./O.)

 

Zuschauer: 67

 

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte Eric Wernicke (75.)

 

Thomas Dotzek, Trainer SV Vogelsang

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952