SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Überschrift

Turbine Finkenheerd I - SV Vogelsang 1:2 (1:2)

 

Nach dem vorzeitigen Aufstieg in die Kreisliga im Spiel vor zwei Wochen bei Tiefbau Frankfurt (7:1) hat Vogelsang mit diesem Sieg in Finkenheerd die vorzeitige Meisterschaft perfekt gemacht. Dank von USC Viadrina, welche Verfolger Union Frankfurt zu Hause mit 3:0 besiegten.

Es war kein gutes Spiel von beiden Mannschaften, fehlten bei Finkenheerd wie bei Vogelsang vier/fünf wichtige Stammspieler! Neben Goalgetter Lars Sonnenburg (5. gelbe Karte) fehlten Tino Schober (Spätschicht), Manuel Pintsch (Pokalfinale in Berlin), Michael Kruschke (Kreuzband) und Kay Metzger! (Armbruch) Andere, wie Knut Lehmann, erst sein zweites Spiel in der Saison oder Kay Macholl, er war vier Wochen verletzt, waren im Spiel noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Beim Spiel verletzten sich auf beiden Seiten noch Spieler, Robert Schulz mit Bänderriss im Sprunggelenk und bei Finkenheerd gleich vier Spieler, so das am Ende sogar in Unterzahl die Partie beendet wurde. An alle Spieler von hier aus gute Besserung!!!

Klar, es lag im Spiel eine gewisse Aggressivität, Finkenheerd wollte wie Vogelsang ganz oben mitspielen und so konnte Schiri Zabel dieses von vielen Fouls gezeichnete Spiel nie richtig in den Griff bekommen, trotz vier gezeigter gelber Karten blieb es bis zum Schluss ein überhartes Spiel, was auch für viel Hektik auf den Trainerbänken führte.

Vogelsang begann mit ruhigem Spielaufbau, besaß klare Spiel- und Ballbesitzvorteile, konnte diese aber nicht zu Toren nutzen. So vergab Denny Schrader in der 6. min nach Eckball von Julian Braun mit dem Kopf. Beim Pass von Robert Schulz kam Schrader einen Schritt zu spät (7.) So in der 13. min der erste Konter von Finkenheerd, doch Kamil hielt den Schuss souverän. Dann die 1:0 Führung für Finkenheerd, als David Materne einen Ball unglücklich in den eigenen Strafraum abwehrte und Patrick Martins verwandelte. Vogelsang drückte weiter und Ersatz TW Hentschke hielt einen Kopfball von Christian Lakomski (16.) Nach einem Eckball von Materne köpfte Knut Lehmann aus 10m knapp neben das Tor (25.) und als Braun den startenden Schrader frei durch schickte, glaubten alle Vogelsänger schon an den Ausgleich, doch sein Schuss landete genau in den Armen vom TW. (31.) Doch Vogelsang drückte vehement und ließ Finkenheerd nicht zum Luftholen kommen. Ein langer Ball vom Kapitän Daniel Kobilinski verlängerte ein Verteidiger mit dem Kopf und Henning Hämmerling erzielte aus 8m Entfernung sein 8 Saisontor. (32.) Gleich danach wieder Pressing vor dem Tor von Finkenheerd und als die Verteidigung einen Ball vertändelte, spritzte Braun dazwischen und erzielte die 2:1 Führung für Vogelsang. In der 45. min noch ein guter Schuss von Braun, doch danach stellten beide Mannschaften das Fußballspiel fast völlig ein. In der zweiten Halbzeit kam Vogelsang nur selten vor das Tor, weder Kupper noch Hämmerling konnten ihre Konter nutzen, auch Finkenheerd lief sich in der Abwehr nur noch fest oder konnte durch Foulspiel am durchlaufen gehindert werden. Doch die Freistöße wurden kläglich vergeben oder TW Duchnowski hielt. Erst mit dem Handelfmeter war plötzlich die große Chance für Finkenheerd da, in der 90. Minute den sicher verdienten Ausgleich zu erzielen, doch ein ganz starker TW Duchnowski hielt diesen gut geschossenen Ball.

 

Vogelsang: Kamil Duchnowski - Daniel Kobilinski (SF) - Gero Eichert, Christian Lieb, Knut Lehmann - Robert Schulz (54. Artur Kupper), David Materne, Henning Hämmerling, Christian Lakomski - Denny Schrader (84. Kay Macholl), Julian Braun (89. Marcel Förster)

 

Torfolge: 1:0 Patrick Martins (15.), 1:1 Henning Hämmerling (32.), 1:2 Julian Braun (33.)

 

Schiedsrichter: Maik Zabel (Frankfurt/O.)

 

Zuschauer: 50

 

Besondere Vorkommnisse: in der 90. Spielminute hält TW Kamil Duchnowski (SV Vogelsang) einen Handelfmeter

 

Thomas Dotzek, Trainer Vogelsang

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952