SV-Vogelsang1952e.V.
SV-Vogelsang1952e.V.

Hier findet man uns

SV-Vogelsang 1952
Frankfurter Str. 32
15890 Vogelsang

Rufen Sie einfach an unter

 

01629601238

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Free counter and web stats

Abschluss der Hinrunde des SV Vogelsang in der Saison 2013/14

 

Nach einem völligen Neustart des SV Vogelsang in der vorigen Saison in der Kreisklasse, wo man mit dem 4. Platz knapp den Aufstieg verpasste, sieht es zur Winterpause als Herbstmeister deutlich besser aus.

Der SV Vogelsang führt mit einem Spiel weniger und noch ungeschlagen die Tabelle mit 6 Punkten Vorsprung vor den Verfolgern Union Frankfurt II und mit 10 Punkten Vorsprung vor Müllrose II und Finkenheerd I an. Man hat noch kein Spiel verloren, in fast allen Spielen konnte Vogelsang seinen Fitnessvorteil nutzen, resultierend auch durch Co-Trainer Uwe Schmidt mit Krafteinlagen bei den Trainingseinheiten. Das wurde sichtbar, als man im Ergebnis zurück lag und die Spiele noch in Siege umwandeln konnte. Die Hinrunde lebte von den Leistungsträgern wie Lars Sonnenburg, Daniel Kobilinski, Gero Eichert, Tino Schober, Michael Kruschke, Christian Lakomski, David Materne und überraschenderweise auch von Denny Schrader und Henning Hämmerling. Daneben zeigten Spieler wie Marcel Förster, Julian Braun, Philipp Sorge, Christian Lieb, Manuel Pintsch, Robert Schulz und René Werner noch schwankende Leistungen, mal wussten sie zu überzeugen, mal fehlte noch die Konstanz. Mannschaftsleiter Udo Lohmann half in einigen Spielen als TW aus, da TW Sorge noch gesperrt war. Er wusste mit seiner Erfahrung und guten Leistungen dieses junge Team zu führen.

Jetzt drängen jungen Spieler wie David Liebscher (17 Jahre), Eric Sattler (17), Philipp Schmidl (17) und Artur Kupper (18) nach, wollen in der Rückrunde angreifen, die Trainer haben so mehr Möglichkeiten und es wird sich zeigen, ob wir an diese Top Hinrunde anknüpfen können.

 

Warum steht der SV Vogelsang auf dem ersten Platz?

Zu einem sind jetzt Mannschaften wie Polizei Ff., Markendorf II, Wellmitz und Dynamo II nicht mehr in der 1. Kreisklasse. Somit ist die Kreisklasse nicht mehr so stark, denn Mannschaften wie Möbiskruge, Müllrose II, Booßen II, Finkenheerd I, Coschen und Union Frankfurt II leisteten sich genügend Ausrutscher, wo Vogelsang gerade noch so die Kurve bekam und in den letzten Minuten noch Spiele drehen konnte.

Vogelsang hat genügend gute Leistungsträger, welche vom Alter her noch voll im Saft stehen, wo bei den Gegnern doch einige über 35 Jahre dann in den letzten Minuten die Kraft fehlt, kann Vogelsang noch zulegen. Der Altersdurchschnitt liegt mit unter 25 Jahren deutlich im unteren Bereich in dieser Klasse. Mit Kapitän Daniel Kobilinski hat Vogelsang einen überragenden Abwehrorganisator, der die Abwehr zusammen hält, eine gute Spieleröffnung hat und entscheidende Tore schießen kann. Auch Rückkehrer Lars Sonnenburg (13 Tore) ist einen guter Stürmer, der nicht nur einen sehr harten Schuss hat, schwer vom Ball zu trennen ist, er ist auch ein guter Vorbereiter, wovon gerade Denny Schrader mit seinen 11 Toren lebt. Mit Eichert, Lakomski, Schober, Materne und Kruschke sind Spieler im Team, die auch über die Leistungsgrenze gehen können, im Spiel auch mal das Besondere zeigen, in dieser Kreisklasse deutlich über der Norm stehen und bei einem möglichen Aufstieg auch in der Kreisliga zu den Leistungsträgern zählen werden. Mit Lieb, Hämmerling, Schrader und Schulz kann man durchaus zufrieden sein, sie kämpfen, bringen sich ins Team ein und die Leistungen sind gut, aber es ist noch Luft nach oben!

Das Konzept von den Trainern, mit einer offensiv ausgerichteten Spielweise den Gegnern zu begegnen ging fast immer auf, eine hohe Laufbereitschaft, gute Zweikampfwerte und bei Ausfällen, wie Verletzungen oder Arbeit passt der zweite Anzug, es ist bei den 25 Spielern genügend Potenzial vorhanden, dies dann zu kompensieren.

Sehr wichtig für den bisherigen Erfolg  ist auch das Umfeld für die Mannschaft. So hat u. a. die Wahlversammlung im Sommer und die Jahresabschlussfeier gezeigt, dass unsere Mannschaft ein wichtiger Bestandteil des gesamten Vereines ist und es ein gutes Verhältnis zu den anderen Mitgliedern z.B. in den Frauen bzw. Seniorensportgruppen gibt. Für die Erhaltung der Sportanlage wird eine riesige ehrenamtliche Arbeit geleistet. Ganz besonders hervorzuheben sind dabei Claudia und Udo Lohmann. Weiterhin  aktiv dabei sind Z. Turi , W. Lietzow oder die Sportfreund J. Raschke und A. Albrecht, um nur einige zu nennen.

Gern Fußball spielt man nur da, wo man sich rundum wohl fühlt und das ist hier der Fall!

Unser Dank gilt aber auch dem Präsidium des Vereins mit Präsident Peter Lange und unseren Sponsoren wie Heiko Dorn, der mit Uwe Schmidt zusammen neue Trainingsanzüge, Regenjacken, Trainingspullover und Bälle sponserte. Auch unser neues bewegliches Großfeld-Fußballtor wurde finanziert. Die Fußballer möchten sich bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern und der Gemeinde mit ihrem Bürgermeister, Herrn Giesa, bedanken, denn auch die neue Heizung in den Kabinen funktioniert super! Danke für die Unterstützung!  

 

Thomas Dotzek, Trainer SV Vogelsang

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Vogelsang1952